Photogalerie 2011

Dezember 2011

Das Photo zum Dezember:

Am 6. Dezember war der Heilige Nikolaus im Feriendorf  -  auf dem Photo ist leider nur sein skandinavischer Freund, der "Weihnachts- mann", zu sehen.

Am ersten Adventswochenende zeigte sich Gillenfeld mit dem Weihnachtsmarkt von seiner besten Seite.
Ansonsten war das Dezember-Wetter bisher wenig winterlich (oder gar feierlich!). Eher haben wir jetzt das Wetter, was man gewöhnlich für den November erwartet. Aber wenden wir es positiv: Wenigstens haben die Flüsse jetzt kein Niedrigwasser mehr!

Kabelarbeiten

Arbeiten im Wartestand:

Seit mehreren Wochen wird im Feriendorf an einer Modernisierung der elektrischen Anlagen eines Teilbereiches gearbeitet.
Nach dem Setzen eines neuen (RWE-) Strom-Übergabepunktes kam nun das neue Hauptkabel zur Verlegung. Auf einer großen Trommel geliefert, musste das schwere und bei dem starken Quer- schnitt auch schwergängige Aluminium-Kabel ausgerollt und in Verlege-Position gebracht werden.

Inzwischen ist der RWE-Hauptzähler eingetroffen und gesetzt. Jetzt warten wir noch auf den letzten Verteilerschrank, dann kann es endlich losgehen!

Hochzeiten am 11.11.

Am 11. November 2011 haben gleich zwei mit dem Feriendorf verbundene Paare geheiratet:

Sascha Rottland und Sandra Kaulen standesamtlich in Daun
Manuel und Kathleen Groschwald kirchlich in Witt- lich (Sankt-Markus-Kirche)

Wir gratulieren und wünschen beiden Paaren alles Glück!

November 2011

Das Photo zum November:

Im November fanden unsere Bemühungen um eine Verbesserung des Brandschutzes ihren diesjähri- gen Abschluss. Die freiwillige Feuerwehr Gillenfeld in fast ihrer ganzen Stärke kam im Rahmen einer Übung zu Besuch ins Feriendorf und inspizierte alle Einrichtungen des Brandschutzes: die beiden Löschwassertanks, die Hydranten, die Feuerlöscher etc.
Ein eigens für die Feuerwehr angelegter Grund- stücksplan sowie der erneuerte Alarmplan für den Ernstfall wurden auf Stimmigkeit geprüft.
Bis auf einige kleinere Verbesserungsvorschläge, die gleich in Angriff genommen wurden, war die Feuerwehr zufrieden, was auch uns zufrieden sein lässt.

In der Hoffnung, dass es den Ernstfall nie geben wird, bedankt sich das Feriendorf bei den Freiwilligen von der Gillenfelder Feuerwehr!

Oktober 2011

Das Photo zum Oktober:

Der Oktober beginnt, wie der September sich ver- abschiedet hat: mit den wärmsten Sommertagen des Jahres 2011.
Schon das Frühjahr war ungewöhnlich: Ostern wärmer als Pfingsten. Und jetzt ein früher Herbst, der mit Höchsttemperaturen, warmen Abenden und milden Nächten aufwartet und den Juli übertrumpft! In den Sommerferien war kein Badewetter, und jetzt kommen die Menschen, im Pulvermaar zu schwimmen.

Und über Allem: das golden schimmernde Licht des Oktobers

September 2011

Das Photo zum September:

An zwei späten Nachmittagen starteten Heißluftballons vom Gelände des Feriendorfes.
Viele Camper und Gäste kamen zu schauen, wie die riesigen Ballons ausgezogen und mittels offener Gas-Flamme aufgeheizt werden, bis sie sich vom Erdboden abheben und die Gondel zum Besteigen bereit hängt.
Gut eine Stunde dauern die Vorarbeiten, bis der Ballon samt seiner 4 Passagiere sich in den früh- abendlichen Himmel verabschiedet und nur die winkenden Feriendörfler zurück lässt.

August 2011

Das Photo zum August:

Auch diesen Sommer stellte uns die Firma Nescafé wieder Kostproben einer neuen Kaffee-Verarbei- tung im Rahmen einer Aktion gratis zur Verfügung. Drei große Pakete mit Kaffee-Proben waren schnell verteilt.
Da das Wetter diesen Sommer nicht mit dem sehr schönen Frühjahr mithalten konnte, war dem Kaf- fee etwas Zucker zugesetzt. Ob deswegen alle Ge- sichter auf dem Photo so zufrieden schauen?
Jedenfalls war der August immerhin etwas freund- licher & sonniger als der Juli. Nachdem uns das Frühjahr so verwöhnt hatte, mussten wir uns an den "normalen mitteleuropäischen Sommer " (Original Dt. Wetterdienst) erst wieder und mühsam gewöhnen.

Juli 2011

Das Photo zum Juli:

Bereits seit Wochen haben wir zwei Pedelecs = eBikes = Fahrräder mit elektrischer Unterstüt- zung per Akkumulator im Feriendorfe. Es handelt sich um Räder der Marke "Flyer", ein Schweizer Fabrikat, das höchsten Ansprüchen genügt. Die elektrische Unterstützung arbeitet in mehreren Gängen und kann bergab auch ganz ausgeschaltet werden. Dadurch kann die Reichweite auf über 40 km gesteigert werden. Die Reifen sind "unkaputtbar" - eine Luftpumpe ist nicht mehr vonnöten.
Alle Voraussetzungen für einen Radelspaß sind gegeben!

Angebot zur Ausleihe für einen ganzen oder auch nur einen halben Tag. Man kann das Rad für eine Probefahrt auch auf eine halbe Stunde leihen.
Mietpreis pro Rad für einen vollen Tag  € 40,--

Juni 2011

Das Photo zum Juni:

Im Juni öffnete wieder unsere Gaststätte ihre Türen. Den Löffel in der Küche schwingt jetzt Manuela Rottland (kurz "Manu"). Ihr hilft die ganze Familie: ihr Mann Udo, Sohn Sascha und Tochter "Motte".

Auch nach der Eröffnung sind alle Camper und Freunde des Fe- riendorfes herzlich eingeladen, die neue und gute Küche kennen zu lernen. Einen Einblick in die Speisekarte gibt die Seite Gastro- nomie unter "Service".

Mai 2011

Das Photo zum Mai:

Bereits am 1. Mai öffneten sich die ersten Blüten des Ginsters. Welch eine Pracht! Das Eifelgold gehört zum späten Frühjahr, und ist doch dieses Jahr schon so früh zu sehen.
Kommen Sie selbst und sehen sich dieses inten- sive warme Gelb an - Sie werden es in Zukunft nicht missen und jedes Jahr wiederkehren wol- len.

Den ersten blühenden Ginster fand ich am Wartesberg (deshalb im Hintergrund die Halden der Lavagrube). Dort, auf bzw. vor der Sonne speichernden Lava, kann der Ginster die schon sommerliche Wärme nutzen.

In memoriam W.L.

In memoriam
Für Alle überraschend und im Wortsinne "aus heiterem Himmel" verstarb an Ostersonntag in Gillenfeld unser langjähriger Camper- kollege, Mitarbeiter und Freund Wolfgang Lissner, Vielen bekannt auch als "der Frankfurter".
Ohne Abschied ging er einfach davon, nicht mehr als Frankfurter, sondern als Gillenfelder, inmitten seiner neuen Wahlheimat. Wenigstens hatte er vorher noch sein Osterei bekommen, lecker Kaffee & Kuchen und den herrlichen Tag mit seinem Sommerwetter und an der Seite seiner Frau Elke genossen. Vielleicht dachte das Schicksal, einen schöneren Tag für seinen Abgang könne es nicht geben. Jedenfalls mag es für die Familie und Freunde ein Trost sein, dass er Feriendorf & Gillenfeld so verließ, wie er es geliebt hat.
Nicht nur bei der würdigen Beerdigung in Gillenfeld, sondern auch und vielmehr in unserem Herzen werden wir seiner immerwährend gedenken.
So, wie auf dem Photo, werden wir ihn in Erinnerung behalten - mit Bärli, später Tina, auf der Pirsch durch das Feriendorf, immer an- sprechbar & hilfsbereit.

Ostern 2011

Über das Osterwochenende hatten wir den ADAC-Campingclub Trier zu Gast. Nicht nur herrliches Wetter verwöhnte uns Alle, nicht nur der Osterhase brachte Eier für die Kinder, nein, gleich der ganze Hasen-Regionalverband machte uns an der Schranke seine Aufwartung und überraschte durch ein fröhliches Lied.

Ein herzliches Danke! an alle zwei- und vier- beinigen Osterfreunde!

April 2011

Das Photo zum April:

Der April bringt Sonne, Wärme und eine für den Monat ungewohnte Blütenpracht. Vor Allem aber lässt er eines sein, den Regen nämlich! Nur einen Tag haben wir das übliche Wetter mit dem sprich- wörtlichen Mix aus Sonne/Regen/Hagel und wieder Sonne. Eine stabile Hochdruckwetterlage - wann hat es das im April schon gegeben?
Überall wächst und blüht es, angefangen mit den Gänseblümchen, wie hier auf dem Photo.
Wir genießen still und scheuen davor zurück, zum Rasenmäher zu greifen.

Vermessung




Ende März und Anfang April wurde das gesamte Gelände des Feriendorfes von Geodäten vermessen.
Kein wackeliges Stativ und Über-den-Daumen-peilen, sondern hochmoderne Technik auf der Basis von GPS-Koordinaten ermöglichen eine schnelle und zugleich doch zuverlässig-genaue Einmessung.

März 2011

Das Photo zum März:

Im März durften wir zum ersten Male die elektri- schen Fahrräder, die Pedelecs, ausprobieren.
Es stimmt -
wer einmal damit fährt, gerät ins Schwärmen!
Kein Schnaufen mehr am Hang, stattdessen ein kraftvoller Tritt in die Pedale, und der unterstüt- zende Motor hebt ab und lässt die eigene nachlas- sende Kondition vergessen.

Ab Mai können Sie bei uns Pedelecs der Firma 'Flyer' über das movelo-Service-Netz mieten.
Viel Spaß beim Ausprobieren!

Februar 2011

Das Photo zum Februar:

Nach den vielen Schneefällen rund um den Jahreswechsel war der Februar ein eher freundlicher Monat - und eine Erleichterung!
Wenig Schnee, kaum noch Kratzen, Schaufeln und Salz-Streuen, dafür endlich mehr Sonne....

Januar 2011

Das Photo zum Januar:

Ende Dezember hatte es in solchen Mengen ge- schneit, wie wir sie seit dem letzten starken Winter 1996-97 nicht mehr gesehen hatten. Mehr als vier- zig Centimeter schöner lockerer Pulverschnee - das hatte schon etwas Außergewöhnliches an sich. Zum ersten Male musste ein Räumfahrzeug im Feriendorf die Arbeit übernehmen, weil es per Hand nicht mehr zu schaffen war.
Nicht nur der Mensch, auch die Tiere mussten sich an den hohen Schnee gewöhnen. Unsere Katzen waren meist zuvor schon in die noch bewohnten Mobilheime geflohen. Und die Vögel wurden auch nicht vergessen...